Berufsziel Erzieher/in Diese Ausbildungswege gibt es:

Neue Abschlussbezeichnung »Bachelor Professional«

Mit In-Kraft-Treten des neuen Berufsbildungsgesetz zum 1. Januar 2020 erhalten erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen der Fachschule für Sozialpädagogik (Erzieherausbildung) gemäß der Rahmenvereinbarung über Fachschulen (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 07.11.2002 i. d. F. vom 10.09.2020) auf dem Abschlusszeugnis neben der Berufsbezeichnung »Staatlich anerkannter Erzieher« bzw. »Staatlich anerkannte Erzieherin« die Abschlussbezeichnung »Bachelor Professional« in dem jeweiligen Fachbereich.

Die Ausweisung erfolgt ab dem Schuljahr 2020/2021; eine rückwirkende Änderung eines Zeugnisses ist aufgrund der Stichtagsregelung nicht möglich.

Das einjährige Berufskolleg für Sozialpädagogik

Erzieher*in werden? Mit dem einjährigen Berufskolleg  bei uns. Dieses Jahr bereitet auf die Ausbildung vor. Es ist eine gute Möglichkeit herauszufinden, ob es der passende Beruf ist.

Fachschulische Ausbildung in Vollzeit

Die Ausbildung gliedert sich in zwei Jahre Fachschule mit Praxiseinheiten plus einem Jahr Berufspraktikum.

Praxisintegrierte Ausbildung (PiA)

3 Tage pro Woche Schule und 2 Tage in der Praxiseinrichtung. Bei dieser Ausbildungsform braucht man einen Ausbildungsvertrag mit einem Träger von Kindertagesstätten. Eine Adressliste mit Namen von Einrichtungen finden Sie im Menü unter LERNEN BEI UNS / Kooperationen.

Fachschulische Ausbildung in Teilzeit

Sie können aus privaten Gründen eine Ausbildung in Vollzeit nicht stemmen?  Dann verlängern Sie die Ausbildung: 3 Jahre Fachschule + 1 Jahr Berufspraktikum (bei 100 %) Beschäftigung oder 2 Jahre Berufspraktikum (bei 50 % Beschäftigung).

Integriertes Studienmodell (INA)

Integriertes Studienmodell bedeutet, die fachschulische Ausbildung gleich mit einem Studium (B.A. Frühe Bildung und Erziehung) zu kombinieren. Sie können dadurch die Studienzeit verkürzen und sich für Leitungsaufgaben qualifizieren.

Erwerb der Fachhochschulreife

Während Ihrer Ausbildung können Sie mit zusätzlichen Unterrichtseinheiten (Mathematik, Englisch,...) die allgemeine Fachhochschulreife erwerben. Sie öffnet Ihnen die Türen, bereits während der Ausbildung ein Studium zu beginnen.

Kontakt

Wir beraten Sie gerne, welcher Ausbildungsgang zu Ihnen passt.

Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt

Oberlinstraße 4 · 71384 Weinstadt-Beutelsbach
Postfach 1124 · 71365 Weinstadt

Schulsekretariat Evang. Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt

PD Dr. theol. Axel Bernd Kunze

Pädagogisch-didaktische Schulleitung

Alle Ausbildungswege im Überblick

Alle Ausbildungswege auf einen Blick (pdf)

Unser Informationsflyer mit einer Übersicht über alle Ausbildungswege der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt