Ausbildung und Studium

Angehende Erzieherinnen im Unterricht
Stiftung Großheppacher Schwesternschaft – Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt

Ausbildung und Studium verbinden

Sie haben bei uns die Möglichkeit, bereits während der Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher ein pädagogisches Studium zu beginnen (siehe auch Informationen zum Integrierten Studienmodell), oder ein Studium direkt an die Ausbildung anzuschließen. Ihr Vorteil: Mit uns kooperierende Hochschulen rechnen Ausbildungsinhalte als ECTS-Punkte an.

Voraussetzung für ein Studium ist die Fachhochschulreife. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, diese bei uns ausbildungsbegleitend zu erwerben.

Ihre Vorteile:

  • Wir bereiten Sie gezielt auf ein Studium vor.
  • Wir kooperieren mit verschiedenen Hochschulen in Baden-Württemberg.

Lesen Sie mehr dazu:

Studienvorbereitung

Wenn Sie nach Ihrer Ausbildung ein Studium anschließen wollen, bieten wir Ihnen Möglichkeiten einer gezielten Studienvorbereitung an:

  • Kompaktwoche »Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten« am Ende des Unterkurses
  • das wissenschaftspropädeutische Wahlpflichtfach »B.A. – Kindheitspädagogik« im Oberkurs, in dem Ausbildungsinhalte studienvorbereitend vertieft werden
  • Studienexkursionen zu verschiedenen Hochschulen am jährlichen »Tag der Hochschulen«

Erwerb der Fachhochschulreife

Im Rahmen Ihrer Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin / zum staatlich anerkannten Erzieher können Sie die Fachhochschulreife erwerben.

  • Zugangsvoraussetzungen

    Empfohlen wird mindestens die Note „befriedigend“ in Deutsch sowie Interesse an literarischen Texten und gesellschaftspolitischen Fragen.

    Unsere Fachschule bietet im 1-jährigen Berufskolleg für Sozialpädagogik i. d. R. zwischen Pfingst- und Sommerferien einen freiwilligen Vorkurs in Mathematik an, der auf den Zusatzunterricht in der Fachschule vorbereitet.

  • Zusatzunterricht

    Im Rahmen der vollzeitschulischen Erzieherausbildung (2BKSP):

    • im Unterkurs 3 UE (= Unterrichtseinheiten à 45 Min.) Mathematik
    • im Oberkurs 3 UE Mathematik, 1 UE Wissenschaftliche Texthermeneutik Deutsch,

    und 1 UE Wissenschaftliche Texthermeneutik Englisch

    Im Rahmen der Praxisintegrierten Ausbildung (3BKSPIT) und der Erzieherausbildung in Teilzeitform (3BKSPT):

    • im zweiten Ausbildungsjahr (PiA/TZ II) 3 UE Mathematik
    • im dritten Ausbildungsjahr (PiA/TZ III) 3 UE Mathematik, 1 UE Wissenschaftliche

    Texthermeneutik Deutsch und 1 UE Wissenschaftliche Texthermeneutik Englisch

  • Zusatzprüfungen

    Die Zusatzprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife findet zusammen mit der schulischen Abschlussprüfung statt (am Ende des Oberkurses bzw. des dritten PiA-Ausbildungsjahres). Die schriftlichen Zusatzprüfungen erfolgen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik, ggf. finden zusätzlich mündliche Abschlussprüfungen in den genannten Fächern statt. Zur Zusatzprüfung ist nach der Ausbildungs- und Prüfungsordnung zugelassen, wer an der schulischen Abschlussprüfung teilnimmt und den Zusatzunterricht ordnungsgemäß besucht hat.

  • Allgemeine Fachhochschulreife

    Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten Sie am Ende der schulischen Ausbildung ein „Zeugnis der Fachhochschulreife“, das Ihnen die allgemeine Fachhochschulreife vermittelt. Mit dieser ist Ihre Studienberechtigung nicht auf eine bestimmte Fachrichtung beschränkt.

    Das Zeugnis der Fachhochschulreife entspricht der Rahmen­vereinbarung über Fachschulen der Kultusministerkonferenz vom 07. November 2002, derzeit in der Fassung vom 12. Dezember 2013. Mit der Fachhochschulreife können Sie grundsätzlich an einer Fachhochschule aufgenommen werden. Auch das Studium der Kindheitspädagogik an einer Pädagogischen Hochschule ist möglich. Über zusätzlich zu erbringende Voraussetzungen (z. B. Praktika, Aufnahmeprüfungen) informieren Sie die Zulassungsstellen der Hochschulen.

Wo kann ich studieren?

Wir kooperieren mit diesen Hochschulen in Baden-Württemberg:

Integriertes Studienmodell (INA)
in Kooperation mit den Hochschulen in Ludwigsburg

Staatlich anerkannte/r Erzieher/in und B.A. Frühe Bildung und Erziehung

in Kooperation mit

  • der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg
    und
  • der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg.

Zugangsvoraussetzungen:
Wenn Sie die vollzeitschulische Ausbildung zum Erzieher oder zur Erzieherin wählen, haben Sie bei uns die Möglichkeit, Ihre Ausbildung mit einem Studium zu kombinieren. Voraussetzung ist der Erwerb der Fachhochschulreife während der Ausbildung oder der Besitz einer Hochschulzugangsberechtigung.

Verkürzte Studiendauer und Doppelqualifikation:
Wissenschaftspropädeutische Lehrveranstaltungen (Heranführung an wissenschaftliches Arbeiten) im Oberkurs der schulischen Ausbildung bereiten Sie bereits während der Erzieherausbildung auf das Studium vor. Im Rahmen einer Äquivalenzprüfung an der Hochschule erhalten Sie umfangreiche Ausbildungsinhalte auf Ihr Studium angerechnet, mit dem Sie bereits parallel zum Berufspraktikum beginnen.

Auf diese Weise benötigen Studierende im Rahmen des Integrierten Studienmodells im Anschluss an die staatliche Anerkennung als Erzieher oder Erzieherin nur noch 3 Vollzeitsemester an der Hochschule bis zum Bachelorabschluss in Früher Bildung und Erziehung. Der Studiengang in Ludwigsburg verbindet kindheitspädagogische, sozialpädagogische und religionspädagogische Anteile miteinander.

Broschüre Integriertes Studienmodell
Weitere Informationen zum Studiengang

Wir beantworten Ihre Fragen zum Integrierten Studienmodell

  • PD Dr. theol. Axel Bernd Kunze

    Pädagogisch-didaktische Schulleitung

  • Laura Freiheit

    Beratung Integriertes Studienmodell (INA)

    • 07151 9934 145 oder 146

BA-Studiengang Pädagogik / Soziale Arbeit

in Kooperation mit der Katholischen Hochschule Freiburg

Aufgrund einer Kooperationsvereinbarung mit der Katholischen Hochschule Freiburg können sich Absolventen und Absolventinnen unserer Fachschule Anteile der Ausbildung im Umfang von 47 ECTS-Punkten auf ihr Studium anrechnen lassen.

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie hier.

BA-Studiengang Pädagogik der Kindheit

in Kooperation mit der Evangelischen Hochschule Freiburg (Zertifizierungsinitiative Südbaden)

An der Evangelischen Hochschule Freiburg erhalten Absolventen und Absolventinnen unserer Fachschule durch die Anerkennung von Ausbildungsinhalten im Rahmen der Zertifizierungsinitiative Südbaden bis zu zwei Semestern Studienzeitverkürzung.

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie hier

Studium Diakonie in Teilzeit plus Anrechnung Soziale Arbeit
(StuDiT + AnSA)

an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg

Die Evangelische Hochschule Ludwigsburg bietet den Studiengang Diakoniewissenschaft/Religions- und Gemeindepädagogik an. Das Besondere: Der Bachelorstudiengang kann in individueller Geschwindigkeit, z. B. berufsbegleitend, studiert werden. Das Projekt StuDiT ermöglicht Erzieherinnen und Erziehern auf diese Weise nach Abschluss der Fachschule ein Studium auch dann, wenn ein Vollzeitstudium etwa aus familiären oder finanziellen Gründen in der üblichen Regelstudienzeit nicht möglich ist. Durch eine Verzahnung von Ausbildung und Studium ist ein strukturierter Wechsel in das Studium möglich.

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie hier.

Fragen zu Studium und Ausbildung beantwortet Ihnen gerne:

PD Dr. theol. Axel Bernd Kunze

Pädagogisch-didaktische Schulleitung

Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin