• 20.05.2022
    Junge Frau steht vor einer digitalen Tafel. Sie macht eine Teilzeitausbildung zur Erzieherin
    +2Christine Silué macht die Teilzeitausbildung zur Erzieherin. Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt / Stiftung Großheppacher Schwesternschaft
    Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik

    Ev. Fachschule für Sozialpädagogik: „Wir sind Mitglied im Netzwerk Teilzeitausbildung Baden-Württemberg!“

    Seit 2014 bieten wir die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin und zum staatlich anerkannten Erzieher auch in Teilzeitform an.
    Christine Siliué sagt: „Für mich war es die richtige Ausbildungsform.“

    mehr
  • 19.03.2022
    Vorständin Magdalene Simpfendörfer-Autenrieth begrüßte die Gäste
    +7Vorständinnen Magdalene Simpfendörfer-Autenrieth und Antje Helmond begrüßten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops Stiftung Großheppacher Schwesternschaft
    Quartiersworkshop mit Weinstädter Bürgerinnen und Bürgern am 19. März

    Nachbarschaft gestalten im Quartier

    Viele interessierte Bürgerinnen und Bürger (mehr als erwartet) nahmen am Ideenaustausch zur Gestaltung von Quartiersarbeit im Bildungs- und Begegnungszentrum am Mutterhaus in Beutelsbach teil. Vertreter der Kommune, Gemeinderats- und Kirchengemeinderatsmitglieder, Mitglieder des WeiBIM (Weinstädter Beirat für Fragen der Integration und Migration), des Kreisseniorenrates, des Klimabündnis Weinstadt, Eltern des Kinder- und Familienzentrums am Sonnenhang und interessierte Nachbarinnen und Nachbarn brachten an diesem Samstagvormittag ihre Ideen in moderierten Arbeitsgruppen ein.

    mehr
  • 18.02.2022
    Bauprojekt am Mutterhaus in Weinstadt-Beutelsbach

    Baustellenvesper - ein Dankeschön an die Männer vom Bau

    Statt eines Richtfestes, das im letzten Jahr wegen Corona ausfallen musste, waren am 18.2. Rohbauer und Handwerker, die momentan auf der Baustelle der Stiftung in Beutelsbach arbeiten, zu einem Grillbuffet eingeladen.

    Die Vorständinnen dankten den Beschäftigten der verschiedenen Gewerke, die aktuell auf der Baustelle im Einsatz sind, mit einem Geschenk in Form einer Riesenbrezel und einer Einladung zu einem Mittagsbuffet mit verschiedenen Grillspezialitäten, in den Innenhof des Mutterhauses. Architekt Johannes Michel lobte in seiner kurzen Ansprache die hervorragende Zusammenarbeit der Gewerke, denn bei einer so geschachtelten Baustelle seien zuverlässige Absprachen besonders wichtig. Er dankte auch den 'Bauherren', den Vorständinnen, die für die Stiftung stehen, für die vertrauensvolle Zusammenarbeit: „So können besonders schöne Projekte entstehen!“

    mehr
  • Aktuelle Termine

    • 30.05.2022 17:30 UhrLichtstuben-Treff
    • 01.06.2022 19:00 bis 21:00 UhrPaar sein und Paar bleiben
    • 01.06.2022 15:00 bis 15:30 UhrSingkreis für Kinder von 1 - 3 Jahren
    • 08.06.2022 15:00 bis 15:30 UhrSingkreis für Kinder von 1 - 3 Jahren
    • 13.06.2022 17:30 UhrLichtstuben-Treff
    • 18.06.2022 09:00 bis 12:00 UhrErste Hilfe am Kind kompakt
    • 27.06.2022 17:30 UhrLichtstuben-Treff
    • 14.07.2022 16:30 bis 18:00 UhrForschernachmittage für Klein und Groß
  • 17.10.2021
    +4
    Sitftung Großheppacher Schwesternschaft

    Jahresfest 2021

    Am Sonntag, dem 17.10., feierte die Stiftung Großheppacher Schwesternschaft ihr 165. Jahresfest, coronabedingt mit Anmeldung und mit 3-G in kleinerer Runde. „Wir wollen unsere Kräfte für das nächste Jahr aufsparen, denn im kommenden Jahr, am 16. Oktober 2022, werden wir mit der Fertigstellung unseres Erweiterungsbaus ein großes Fest feiern“, begrüßte Magdalene Simpfendörfer-Autenrieth die Anwesenden.

    mehr
  • 11.10.2021
    +2
    Kinder- und Familienzentrum am Sonnenhang

    Wir wachsen wie ein Baum.

    Unter diesem Leitmotiv stand die rundum gelungene Eröffnungsfeier des Kinder- und Familienzentrums (KiFaz) am Sonnenhang am 9. Oktober. Den gemeinsamen Auftakt an diesem Samstagvormittag bildete ein Festgottesdienst. Magdalene Simpfendörfer-Autenrieth, Vorsteherin der Stiftung Großheppacher Schwesternschaft begrüßte die Gäste – Kinder mit ihren Familien, das KiFaz-Team, Mitarbeitende aus der Stiftung und Kooperationspartner - im Andachtsraum des Mutterhauses der Stiftung Großheppacher Schwesternschaft in Beutelsbach.

    mehr
  • 20.09.2021
    Stiftung Großheppacher Schwesternschaft

    Absage Vortrag mit Dr. Henning Scherf am 22.9.2021

    Wir müssen zu unserem großen Bedauern die Veranstaltung absagen, da Herr Dr. Scherf erkrankt ist.
    Wir wünschen Herrn Dr. Scherf eine baldige Genesung.

    Der Vortrag soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

  • 30.06.2021
    Blauer Bagger auf der Baustelle auf dem Gelände der Stiftung Großheppacher Schwesternschaft in Beutelsbach
    Die Fundamente der Kita (Im Hintergrund) und der Tagespflege werden gelegt Stiftung Großheppacher Schwesternschaft

    Das Fundament für die neuen Kita-Räume ist gelegt

    Auf dem Gelände der Stiftung Großheppacher Schwesternschaft gehen die Bauarbeiten voran. Im Bild sieht man die Fundamente, auf der die Kita stehen wird (hinter dem blauen Bagger). Die beiden Gruppenräume mit Rückzugs- und Schlafmöglichkeiten werden reduziert und vorrangig mit Naturmaterialien ausgestattet sein.

    Zwei altersgemischte Kindertagesgruppen für Kinder ab 2 Jahren bis Schuleintritt werden in die Räume einziehen. Organisatorisch sind die Gruppen an die Kindertagesstätte Kinderhaus am Sonnenhang angebunden. Sie werden nach einem naturnahen Konzept arbeiten. Ein Großteil der Betreuungszeit (Montag - Freitag von 7 Uhr bis 17 Uhr) werden die Kinder draußen verbringen. Dazu bietet sich der Garten am Mutterhaus an. Die Kinder sollen früh mit der Natur, mit Gärtnern und Tieren in Kontakt kommen. Geplant ist auch ein fester Waldtag pro Woche.

    Die Anmeldung und Platzvergabe wird über die Stadt Weinstadt erfolgen. Neben der Kita werden die Räume der ambulanten Tagespflege eingerichtet. Durch räumliche Nähe zwischen den Kindern und den Senioren wollen wir ein Miteinander der Generationen fördern. Es ist eine Projektarbeit zwischen der Tagespflege und der Kita geplant.

    Modell des Erweiterungsbaus - Im EG befinden sich die Räume für die Tagespflege (recht) und die Kitagruppen (rechts)

    Modellhafte Ansicht des Erweiterungsbaus. Im EG befinden sich die KiTa-Räume (links) und die Räume der ambulanten Tagespflege (rechts).

    Die Einrichtung wird gefördert durch das Investitionsprogramm des Bundes
    »Kinderbetreuungsfinanzierung« 2020–2021.

    mehr
  • 25.06.2021
    Kinderhaus am Sonnenhang

    Forschungsprojekt - Die Reise durch mein Inneres

    Als »Haus der kleinen Forscher« führten wir Kinder das Projekt »Die Reise durch mein Inneres« durch. Die Erzieherinnen machten mit und halfen uns dabei. Wir gingen den Fragen auf den Grund: Sind alle Menschen gleich? Gibt es Unterschiede? Was macht uns einmalig?

    Wir Kinder sind von Natur aus neugierig und wollen immer wissen, warum etwas so ist, wie es ist. Einmal in der Woche findet deshalb bei uns im Kinderhaus der Forschertag statt, an dem wir gemeinsam an einem Projekt forschen. Die Reise durch das Innere haben wir mit Fotos und vielen gemalten Bildern festgehalten. Daraus entstand auch ein kleiner Film, weil wir weiterhin ein Forscherhaus sein wollen. Das Projekt war also eine kleine Prüfung, ob wir das Forschen bei uns gut machen.

    mehr
  • 23.03.2021
    Die Vorständinnen der Stiftung Großheppacher Schwesternschaft schaufeln Zement in die Öffnung im Fundament, in der eine Zeitkapsel eingeschlossen wird.
    +6Vorsteherin und Oberin Magdalene Simpfendörfer-Autenrieth (rechts) und Kaufmännische Vorständin Antje Helmond (links) verschließen die Öffnung im Grundstein, in dem eine Zeitkapsel eingelassen wurde. Stadt Weinstadt, Holger Niederberger
    Im Grundstein verlegte der Vorstand eine Zeitkapsel

    Grundsteinlegung Erweiterungsbau am Mutterhaus

    In einem symbolischen Festakt, der am Dienstag, dem 23. März, coronabedingt in einem sehr kleinen Kreis unter Wahrung der Abstandsregeln und der geltenden Hygieneauflagen stattfand, wurde nun der Grundstein des Erweiterungsbaus mit einer darin eingeschlossenen Zeitkapsel gelegt.

    Grußredner Michael Scharmann, Oberbürgermeister der Stadt Weinstadt, würdigte das Projekt als wichtiges Puzzleteil für eine familienfreundliche Kommune.

    mehr
  • 06.05.2020
    2 Notgruppen hat das Kinderhaus. Jede Gruppe konnte getrennt voneinander das Hochbeet bepflanzen.

    Das Hochbeet wurde neu mit Gemüse bepflanzt.

    Das Kinderhaus am Sonnenhang in Weinstadt-Beutelsbach hat am 6. Mai wieder an der Aktion "Gemüsebeete für Kids" der EDEKA-Stiftung teilgenommen.

    Auf Grund der Corona Pandemie war es dieses Jahr nicht möglich, dass Mitarbeitende der EDEKA Stiftung und unseres Paten EDEKA-Reichert ins Kinderhaus kamen, um beim Anpflanzen der Gemüse- und Salatsetzlinge zu helfen. Unter Anleitung der Erzieherinnen erneuerten die Kinder der beiden Notgruppen getrennt voneinander die Erde des Hochbeetes. Behutsam setzten sie die kleinen Pflänzchen in die Erde und säten Radieschen- und Karottensamen. Danach wurde das Beet ordentlich gegossen und die kleinen Nachwuchsgärtner erhielten eine Urkunde, ausgestellt von der EDEKA-Stiftung.

    Die EDEKA-Stiftung ist überzeugt, wenn bereits Vorschulkinder ihr eigenes Gemüse säen, pflegen, ernten und gemeinsam essen, verändert das ihre Einstellung zu Lebensmitteln. Es verbessert ihre Ernährungsgewohnheiten nachhaltig.

  • 26.03.2020

    Die Welt der Zahlen- Turntage in der Beutelsbacher Halle

    1,2,3 und los… In den Faschingsferien hat das Kinderhaus am Sonnenhang mit den Kindergartenkindern in Kooperation mit der KISS Weinstadt (Kindersportschule) am 6.und 7. März 2019 Turntage in der Beutelsbacher Halle durchgeführt. Die Turntage fanden im Rahmen des Forscher- Projekt »Zahlen« statt.

    mehr
  • 29.05.2019
    +4Die Kinder verfolgen gespannt, wie man aussät und pflanzt.

    Kohlrabi, Gurken und Rote Beete, Kinderhaus nimmt Teil beim Projekt der EDEKA Stiftung „Gemüsebeete für Kids“

    „So jetzt legen wir die Samen schlafen und decken sie gut zu“, Cassandra hat mit dem Finger lange Furchen in die Erde des Hochbeetes gezogen und die Radieschensamen sorgfältig hineingelegt, vorsichtig bedeckt die junge Frau die Samen mit Erde. Hannah und Jannik schauen aufmerksam zu und lauschen konzentriert, auf das was die Anleiterin erklärt: vorsichtig schieben sie Erde über die Samen und häufeln Erde um die kleinen Setzlinge, die neben den Samen ihren Platz im Hochbeet finden. Noch können die Kinder nur erahnen, welches Gemüse sich aus den Minipflänzchen entwickeln wird.

    mehr
  • 21.06.2018
    +2„Ich träume, dass ich male und dann male ich meinen Traum“Vincent van Gogh

    Sommerfest im Kinderhaus am Sonnenhang am 09.06.2018: Vernissage

    Das diesjährige Sommerfest des Kinderhauses am Sonnenhang fand bei strahlendem Sonnenschein im Schwesterngarten der Großheppacher Schwestern statt. Passend zu unserem Jahresthema:

    „Unsere Reise durch die Welt der Kunst“

    wurden alle Familien zu einer Vernissage im Freien eingeladen.

    In kleinen Gruppen spazierten alle durch den schönen Sommergarten und bestaunten die verschiedenen Kunstwerke der Kinder, die das ganze Jahr über entstanden sind. Als krönenden Abschluss enthüllten wir unseren riesengroßen „Reisedrachen“ auf dem sich jedes Kind wiederfinden konnte.

    Beim gemeinsamen Picknick im Garten konnte man das Zusammensein und die sehr leckere selbstgemachte Sommerbowle genießen.

    Es war ein gelungenes, kunterbuntes Fest für alle!

    Kathrin Palmer

  • 04.04.2018

    Stellvertretende Kinderhausleitung

    Mein Name ist Anja Steisslinger und ich arbeite seit 6 ½ Jahren im Kinderhaus am Sonnenhang.

    In der Zeit des Mutterschutzes von Frau Hummel werde ich die Aufgabe der stellvertretenden Kinderhausleitung übernehmen.

    Für den Zeitraum April bis Juli 2018 können Sie gerne bei Fragen oder Anliegen auf mich zukommen; Tel.-Nr.: 0 71 51/ 27 79 76 - 20; E-Mail: .

    Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und auf gute Zusammenarbeit!

  • 28.03.2018
    +2

    Die kleinen Forscher im Museum – eine Exkursion

    Exkursion zum Museum in Remshalden

    „In der Wissenschaft wird versucht, durch eine systematische und zielgerichtete Suche Antworten auf bestimmte Fragen und Phänomene zu finden. Auch Kinder entdecken forschend die Welt, ausgehend von eigenen Fragen und rätselhaften Beobachtungen. Das kindliche Forschen ähnelt dabei durchaus dem wissenschaftlichen Forschen eines Erwachsenen. Allerdings unterscheiden sich Kinder und Erwachsene darin, wie sehr ihnen das eigene Vorgehen bewusst ist und wie systematisch sie dabei vorgehen.“

    mehr