Schule aktuell

  • 24.09.2020 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    Sprachförderprojekt für angehende pädagogische Fachkräfte erhält Förderung durch das Diakonishe Werk Württemberg

    Das Sprachförderprojekt der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik erhält nun als "innovative Bildungsmaßnahme" auch eine Förderung aus dem Diakonie-Ausbildungsfonds des Diakonischen Werk der Evangelischn Kirche Württemberg.  Schülerinnen und Schüler, die den Beruf der pädagogischen Fachkraft erlernen ergreifen möchten und Deutsch nicht als Muttersprache erlernt haben, können vom neu eingerichteten Wahlpflichfach besonders profitieren: insbesondere ihr pädagogischer Wortschatz und ihre sozialpädagogische Sprachkompetenz wird gezielt erweitert und gepflegt.

    Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt von der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Der wöchentlich stattfindende Kurs wird in einer auf 15 Teilnehmer begrenzten Gruppe im Wahlfplichtbereich angeboten. Durch den Zuschuss aus dem Diakonischen Werk gehört dasWahlpflichfach "Deutsch für pädagogische Fachkräfte",  nun ein Jahr länger, also die nächsten 4 Jahre zum festen Bestandteil des pädagogischen Profils der Schule.

    Das Projekt wurde möglich durch die finanzielle Unterstützung der schweizer Ehmann-Stiftung, der Vector-Stiftung und der LBBW Stiftung sowie durch Spendengelder privater Unterstützerinne und Untertützer.

  • 15.09.2020 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    Start ins neue Schuljahr

    Die traditionelle Schulandacht für alle Schüler und Lehrkräfte zum Schuljahresbeginn konnte dieses Jahr coronabedingt nicht stattfinden. Daher versammelten sich die verschiedenen Klassen zu unterschiedlichen Zeiten im Andachtsraum und wurden dort von der Schulleitung und ihren Klassenlehrern mit Musik, einem Impuls, einem Schul-Rap und aufmunternden Worten begrüßt. So auch die Schülerinnen und Schüler der PiA-Klasse (Praxisintegrierte Ausbildung zum/zur Erzieher/in). Mit anschließenden Kennenlernspielen stimmten die Klassenlehrer Ruth Herb und Roland Grühn ihre Klasse auf den Ausbildungsbeginn ein.

    Neben der PiA-Klasse starteten auch das 1-jährige Berufskolleg, der neue Kurs für die Ausbildung zum/zur Kinderpfleger/in sowie die Klassen der schulischen Ausbildungsform zum/zur Erzieher/in.

  • 18.08.2020 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    Naturpädagogik: Kooperation mit dem Esslinger Tierpark Nymphaea

    Die Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt wird im Schuljahr 2020/2021 in Kooperation mit dem Tierpark Nymphaea in Esslingen für ihre Schülerinnen und Schüler ein neues Wahlpflichtfach anbieten.

    Im Wahlpflichtfach „Naturpädagogik-Nymphaea Esslingen“ werden die Schülerinnen und Schüler in kleinen Projektgruppen im Tierpark fünf interaktive Naturerlebnisstationen für Kinder entwickeln und gestalten. Diese Stationen sollen vor allem den jungen Besuchern auf interessante und kindgerechte Art Naturthemen nahebringen. Anregungen werden sich die Schülerinnen und Schüler auf angeleiteten Exkursionen holen. Im Unterricht werden sie dann das theoretische Wissen zur naturpädagogischen Arbeit mit Kindern erhalten. Bis Frühsommer 2021 sollen die Naturerlebnisstationen dann installiert werden.

    Der Nymphaea-Tierpark, auf einer Neckarinsel gelegen, ist durch seine überschaubare Größe besonders beliebt bei Familien mit kleineren Kindern. Es leben dort rund 600 Tiere zum Beispiel Esel, Ziegen und Damwild, heimische und exotische Vögel wie Papageien, zahlreiche Schildkröten, Reptilien, Nager und Fische.

  • 17.08.2020 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    Lehrerin für Sport- und Bewegungspädagogik

    Die Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik freut sich über Verstärkung ihres Kollegiums. Die Sportwissenschaftlerin Nadine Deuscher wird ab dem neuen Schuljahr Sport- und Bewegungspädagogik für Erzieher/innen und Kinderpfleger/innen unterrichten. Neben ihrer akademischen Qualifikation bringt sie viel Erfahrung in der Arbeit mit Kindern mit. Mehrere Jahre war sie stellvertretende Leiterin der Kindersportschule Ostfildern und in ihrem Heimatort Köngen hat sie mit Kindersportgruppen gearbeitet. Jetzt freut sie sich auf ihre neue Aufgabe in Weinstadt

Ausdruck vom 25.09.2020
Oberlinstraße 4
71384 Weinstadt-Beutelsbach
Telefon 07151 99 34-0
Telefax 07151 99 34-50
Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.grossheppacher-schwesternschaft.de