Evang. Pflegeschule Weinstadt

Sie interessieren sich für eine Ausbildung in Pflege? Damit haben Sie einen Beruf im Blick, der heute mehr denn je gefragt ist und eine sichere Zukunft hat.

Sie haben die Möglichkeit in unserer Pflegeschule die generalistische Pflegeausbildung zu machen und den Beruf der Pflegefachfrau bzw. des Pflegefachmann zu erlernen oder die einjährige Ausbildung zur  Altenpflegehelferin bzw. zum Altenpflegehelfers zu absolvieren

Pflegefachfrau, Pflegefachmann 

meint die neue zeitgemäße Pflegeausbildung, die die bisherigen Ausbildungen der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege verbindet.
Mit dem neuen Berufsabschluss „Pflegefachfrau“ oder „Pflegefachmann“ können die examinierten Fachkräfte in allen Pflegebereichen arbeiten.
Geregelt ist die „generalistische Ausbildung“ im Pflegeberufereformgesetz, das im Juni 2017 vom Bundestag beschlossen wurde.

Die Pflegefachfrauen und –männer werden in allen Bereichen der Pflege – Akutpflege, Kinderkrankenpflege, stationäre oder ambulante Langzeitpflege sowie allgemein-, geronto-, kinder- oder jugendpsychiatrischen Versorgung tätig werden.

Ausbildung
Voraussetzung für die generalistische Pflegeausbildung ist ein mittlerer Schulabschluss oder ein Hauptschulabschluss plus Ausbildung zur Pflegehilfskraft (Altenpflegehelfer/-in) nach Landesrecht. Die generalistische Ausbildung dauert 3 Jahre und teilt sich in theoretischen Unterricht in der Pflegeschule und Praxiseinsätze, wobei der praktische Teil überwiegt. Dazu gehören Einsätze in einer stationären Pflegeeinrichtung, einem Krankenhaus, einem ambulanten Dienst und weiteren Bereichen.

Auszubildende erhalten eine Ausbildungsvergütung, deren Höhe im Ausbildungsvertrag mit der Praxisstelle geregelt ist.

Altenpflegehelferin/Altenpflegehelfer – ein gefragter Beruf

Altenpflegehelfer_innen betreuen, versorgen und pflegen gesunde oder kranke ältere Menschen. Sie helfen bei der Körperpflege, beim An- und Auskleiden und beim Essen oder wirken unter Anleitung bei der Arzneimittelgabe mit. Sie begleiten die älteren Menschen im Alltag bei Arzt- oder Behördengängen, helfen ihnen mobil zu bleiben und begleiten sie zum Beispiel auf Spaziergängen. Gemeinsam mit anderen Pflegefachkräften organisieren sie Programme zur Freizeitgestaltung für Seniorinnen und Senioren

Sie arbeiten in Seniorenwohn- und Pflegeheimen, in geriatrischen und gerontopsychiatrischen Abteilungen von Krankenhäusern und in Pflege- und Rehabilitationskliniken. Darüber hinaus sind Altenpflegehelfer_innen in Privathaushalten tätig, zum Beispiel bei der Betreuung von Seniorenwohngemeinschaften oder pflegebedürftigen Angehörigen.

Ausbildung
Voraussetzung für die Ausbildung ist der Hauptschulabschluss. Die Ausbildung dauert 1 Jahr und findet abwechselnd in der Altenpflegeschule in Weinstadt-Beutelsbach und in einer ambulanten oder stationären Altenpflegeeinrichtung statt. Während der Ausbildungszeit erhalten Sie eine Ausbildungsvergütung, deren Höhe im Ausbildungsvertrag mit der Praxisstelle geregelt ist. Sie haben die Möglichkeit bei entsprechenden Notendurchschnitt die generalistische Pflegeausbildung anzuschließen.

Unsere Schule

Wir bieten Ihnen eine fachgerechte Ausbildung im Mutterhaus der Großheppacher Schwesternschaft in Beutelsbach, abseits großer Schulzentren in familiärer Atmosphäre an. Besuchen Sie uns doch einmal im schönen Remstal. Die Oberlinstraße 4 in 71384 Weinstadt-Beutelsbach ist eine gute Adresse, wenn Sie die generalsitische Pflegeausbildng beginnen möchten oder zunächst den Altenpflegehelferausbildng machen wollen.

Ausdruck vom 22.11.2019
Oberlinstraße 4
71384 Weinstadt-Beutelsbach
Telefon 07151 99 34-0
Telefax 07151 99 34-50
Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.grossheppacher-schwesternschaft.de