Mit Kindern im Gespräch

Eine junge Frau, Erzieherin, sitzt mit kleinen Kindern am Tisch und ist im Gespräch mit ihnen
Adobe Stock

Der Fortbildungskurs „Mit Kindern im Gespräch“ richtet sich an Sprachförderkräfte in baden-württembergischen Kindertageseinrichtungen, die im Rahmen der „Intensiven Sprachförderung plus“ (ISF+) auf Basis der Gesamtkonzeption und der Verwaltungsvorschrift „Kompetenzen verlässlich voranbringen“ (Kolibri) tätig sind.

„Mit Kindern im Gespräch“ zielt darauf, die Interaktion mit den Kindern zu verbessern. Die Fortbildung erweitert die Handlungsoptionen, wenn es darum geht Kinder zum Sprechen und Denken anzuregen. Sprachförderkräfte können ihre Kompetenzen in der Kommunikation und im Beziehungsaufbau mit Kindern durch eine gezielte Auseinandersetzung mit Sprachförderstrategien vertiefen. Ferner wird erörtert, wie sich diese Kompetenzen in Schlüsselsituationen des Kita-Alltags anwenden lassen. Zwischen den einzelnen Fortbildungsmodulen begleiten Praxisaufgaben den Transfer des Gelernten in die Praxis.

Das Gesamtkonzept der Fortbildung ist theoriefundiert. Der Kurs beginnt zunächst mit drei Grundlagenmodulen, in denen auch empirische Befunde thematisiert werden. Darauf aufbauend, vermitteln drei Strategiemodule Sprachförderstrategien. Zum Abschluss folgen Situationsmodule, in denen erörtert, wie sich die betreffenden Sprachförderstrategien auf Schlüsselsituationen anwenden lassen.

Module

Situationsmodule, in denen erörtert, wie sich die betreffenden Sprachförderstrategien auf Schlüsselsituationen anwenden lassen. Die Module und Bausteine werden von der Seminarleitung geplant und vorstrukturiert. Diese Struktur dient als Vorlage für die Teilnehmenden; sie kann in Teilen, je nach den Beweggründen, der Interessenlage, den Erwartungen und Bedürfnissen aller Beteiligten, modifiziert werden.

Modul 1: Frage- und Modellierungsstrategien
Modul 2: Strategien zur Konzeptentwicklung
Modul 3: Rückmeldestrategien
Modul 4: Lesesituationen
Modul 5: Routinesituationen
Modul 6: Gezielte Aktivitäten
Modul 7: Symbol- und Rollenspiele
Modul 8: Spontane Sprechanlässe
Modul 9: Markt der Möglichkeiten
Modul10: Strukturierte Beobachtungsverfahren, Förderbedarfe erkennen und Förderung planen, Entwicklungsgespräche führen, Interaktion

Kurstermine

  1. Do, 08.07.2021 8 UE in Präsenz an der Fachschule
  2. Do, 23.09.2021 8 UE in Präsenz an der Fachschule
  3. Do, 21.10.2021 8 UE digital
  4. Do, 25.11.2021 8 UE digital
  5. Do, 16.12.2021 8 UE digital
  6. Do, 20.01.2022 8 UE in Präsenz an der Fachschule
  7. Do, 24.02.2022 8 UE digital
  8. Do, 24.03.2022 8 UE digital
  9. Do, 29.04.2022 8 UE in Präsenz an der Fachschule
  10. Do, 19.05.2022 8 UE in Präsenz an der Fachschule

Jeweils von 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr (einschl. Pausen). An den Präsenztagen ist ein Mittagessen enthalten.

Kosten

Die Kosten für den Fortbildungskurs nach dem Konzept „Mit Kindern im Gespräch“ übernimmt vollständig das Land Baden-Württemberg aus den Mitteln des Paktes für gute Bildung und Betreuung.

Referentin

  • Helga Brauneisen

    Helga Brauneisen ist Dozentin der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt, war als Fachberaterin für Sprach-KiTas tätig

Ihr Ansprechpartner

  • PD Dr. theol. Axel Bernd Kunze

    Pädagogisch-didaktische Schulleitung

Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt

Oberlinstraße 4 · 71384 Weinstadt-Beutelsbach
Postfach 1124 · 71365 Weinstadt

Telefon: 07151 9934-145 oder -146
Telefax: 07151 9934-150


www.fachschule-sozialpädagogik.de