Geistliches Leben und Seelsorge

In unserem Haus spielt das geistliche Leben und die seelsorgerliche Arbeit eine wichtige Rolle.

  • Von Montag bis Freitag finden um 9 Uhr Morgenandachten in der Kapelle des Wilhelmine-Canz-Zentrums statt. Sie werden auf Wunsch in die Zimmer im Haus übertragen.
  • Alle zwei Monate finden gottesdienstliche Angebote (z. B. Abendmahlsfeiern) auf den Pflegebereichen statt und einmal im Monat wird eine Abendmahlsfeiern in der Kapelle des Hauses begangen. Auf Anfrage finden diese auch als Einzelfeier im Zimmer statt.
  • An den kirchlichen Festtagen (Weihnachten, Ostern, Pfingsten, Erntedankfest, Ewigkeitssonntag und Jahresschluss) feiern wir einen Gottesdienst in der Kapelle.
  • Die sonntäglichen Gottesdienste der Evangelischen Kirchengemeinde Großheppach werden jeden Sonntag auf Wunsch in die Zimmer übertragen.
  • Die monatliche Bibelstunde der Großheppacher Schwestern steht auch allen Bewohnerinnen und Bewohnern des Wohn- und Pflegestiftes offen und wird auf die Zimmer übertragen.
  • Die Seelsorgerin und der Seelsorger unseres Hauses sind regelmäßig auf den Wohnbereichen zur seelsorgerlichen Begleitung einzelner Bewohnerinnen und Bewohner und leiten auch Gruppenangebote an.
  • Die Bewohnerinnen und Bewohner werden auf Wunsch von den Pfarrerinnen und Pfarrern ihrer Kirchengemeinde zu Gesprächen und zur seelsorgerlichen Begleitung besucht.
  • Auf Wunsch der Angehörigen finden in den Zimmern einer Verstorbenen oder eines Verstorbenen auch Aussegnungsfeiern statt.