26.03.2021Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

Hoher Besuch an der Fachschule für Sozialpädagogik

Seit Herbst letzten Jahres ist Prälat Albrecht im Amt. Seitdem tourt er durch seine Prälatur, um das kirchliche Leben mitsamt seinen diakonischen Einrichtungen und Bildungsinstituten kennenzulernen. Ende März hat ihn das auch an unsere Fachschule für Sozialpädagogik geführt – in starker Begleitung durch die Schorndorfer Dekanin Dr. Juliane Baur und den zuständigen Schuldekan Martin Hinderer. Religionspädagogisches Profil, Werkzeugkasten Sprache sowie das Zukunftsprojekt Naturpädagogik bildeten die Schwerpunkte des Gesprächs, an dem neben Andreas Lorenz vom Schulleitungsteam Ruth Herb, Ute Schlenker und Sibylle Martin von der Seite der Lehrkräfte teilnahmen. Die drei Gäste zeigten sich beeindruckt vom Engagement und der Leidenschaft, das sichtbar wurde. Prälat Albrecht äußerte den Wunsch, die Idee des „Werkzeugkastens Sprache“ auch in die Fortbildungsarbeit für Pädagogische Fachkräfte in Kitas aufzunehmen.  In Sachen Naturpädagogik will Albrecht Kontakte innerhalb der Landeskirche erschließen, um dieses Zukunftsprojekt zu stärken und bekannter zu machen. Dass Religionspädagogik in Zeiten des Traditionsbruchs und zunehmender weltanschaulicher Heterogenität in unserer Schule eine solche Bedeutung hat, freute den Prälaten, der sich am Schluss des Gesprächs bedankte: „Es ist beeindruckend, was hier an der Schule geleistet wird. Machen Sie weiter so!“

Ein Prälat ist in der württembergischen Landeskirche eine Art Regionalbischof. Er hat die Aufsicht über die Dekaninnen und Dekane in seiner Prälatur, ist aber auch in der Seelsorge unter den Pfarrerinnen und Pfarrern tätig und wirkt bei der Wiederbesetzung der Gemeindepfarrstellen mit. Er ist Mitglied im Kollegium des Oberkirchenrats. Weinstadt gehört zur Prälatur Heilbronn.  Ihr gehören etwa eine halbe Million evangelischer Christinnen und Christen und 14 Kirchenbezirke mit 365 Kirchengemeinde an – die diakonischen Einrichtungen wie die Stiftung Großheppacher Schwesternschaft noch gar nicht mitgezählt.

Ausdruck vom 15.04.2021
Oberlinstraße 4
71384 Weinstadt-Beutelsbach
Telefon 07151 99 34-0
Telefax 07151 99 34-50
Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.grossheppacher-schwesternschaft.de