28.03.2019Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

Ausbildungsbotschafterinnen aus der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt geehrt

Im März konnten drei Schülerinnen der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik in Weinstadt-Beutelsbach als Auszeichnung für ihr ehrenamtliches Engagement eine Urkunde des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg überreicht. Die Fachschülerinnen hatten in den letzten drei Jahren ehrenamtlich Schulen im Rems-Murr-Kreis besucht, um als Ausbildungsbotschafterinnen den Beruf einer Erzieherin vorzustellen und die Fragen der Neunt- und Zehntklässler zu beantworten. Die Auszubildenden hatten sich außerdem bei Ausbildungs- und Berufsmessen engagiert und Gleichaltrige beraten. Wie Studien zeigen, besitzen Informationen von Gleichaltrigen bei der Berufswahlentscheidung eine besonders hohe Bedeutung und Glaubwürdigkeit. Überreicht wurden die Urkunden durch Paul Jandl, Dozent für Sozialpädagogik und Koordinator des Projekts „Ausbildungsbotschafter an der Fachschule“ und Dr. Kunze, dem Pädagogisch-didaktischen Schulleiter der Fachschule.

Das landesweite "Projekt Ausbildungsbotschafter" wurde vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg ins Leben gerufen, um mehr Jugendliche für den Weg einer Berufsausbildung zu begeistern. Die Projektleitung vor Ort liegt in den Händen der Bezirkskammer Rems-Murr der Industrie- und Handelskammer (IHK) in der Region Stuttgart. Die IHK schult die angehenden Ausbildungsbotschafter vor Beginn ihres Einsatzes auch in Kommunikations- und Präsentationstechniken. Auf diese Weise erweitern die beteiligten Schülerinnen und Schüler durch ihr ehrenamtliches Engagement ihre kommunikativen Fähigkeiten, die gerade im pädagogischen Beruf von entscheidender Bedeutung sind.

Ausdruck vom 24.08.2019
Oberlinstraße 4
71384 Weinstadt-Beutelsbach
Telefon 07151 99 34-0
Telefax 07151 99 34-50
Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.grossheppacher-schwesternschaft.de