Ecksteingemeinschaft

Als Ergänzung zur Lebensform der Diakonissen wurde Mitte des letzten Jahrhunderts zusätzlich die Gemeinschaft der Diakonischen Schwestern entwickelt. Sie gehören zur Glaubens- und Dienstgemeinschaft der Großheppacher Schwesternschaft, versprechen sich aber nicht die Lebensgemeinschaft.

Die Schwesternschaft öffnet sich

Eine neue Zeit braucht neue Formen. Aus den kleinen Anfängen im 19. Jahrhundert hat sich die Stiftung der Großheppacher Schwesternschaft entwickelt. Dazu gehören heute die Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik, die Evangelische Fachschule für Altenpflege, das Wilhelmine-Canz-Pflegestift, das Kinderhaus am Sonnenhang sowie ein Internat und ein Tagungsbereich. In den verschiedenen Arbeitsbereichen arbeiten und studieren Frauen und Männer unterschiedlicher Professionen. Um auch ihnen einen Zugang zur Diakonischen Gemeinschaft zu ermöglichen, hat sich die Schwesternschaft geöffnet. Die Diakonische Schwesternschaft entwickelte sich zur Eckstein-Gemeinschaft.

Das sind wir

Als diakonische Gemeinschaft aus Schwestern, Mitarbeitenden, Freundinnen und Freunden stehen wir hinter dem Werk der Großheppacher Schwesternschaft und seiner christlichen Prägung. Wir verstehen uns als Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche.

Das ist unser Auftrag

Wir fühlen uns der Vergangenheit und der Zukunft verpflichtet. Wir achten die Tradition und sehen in ihr Linien, die wir weiter entwickeln können. Wir halten Ausschau nach den Herausforderungen unserer Zeit
und fragen, welcher Auftrag für eine diakonische Gemeinschaft heute in ihnen steckt. Als diakonische Gemeinschaft wollen wir ein Zeugnis für Gottes belebenden und neu machenden Geist sein. Im Rahmen
unserer Möglichkeiten bringen wir unsere Zeit, unser Wissen und unsere Kompetenz in die Gemeinschaft der
Großheppacher Schwesternschaft ein.

Das ist unser Zeichen

Unser gemeinsames Zeichen ist der Eckstein. Er leitet sich her von dem Grundwort der Großheppacher Schwesternschaft, das auch für uns gilt:

„So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge,
sondern Mitbürger der Heiligen
und Gottes Hausgenossen,
erbaut auf den Grund der Apostel und Propheten,
da Jesus Christus der Eckstein ist,
auf welchem der ganze Bau ineinandergefügt wächst
zu einem heiligen Tempel in dem Herrn;
auf welchem auch ihr miterbaut werdet
zu einer Behausung Gottes im Geist."
Epheser 2, 19 – 22

Das ist uns wichtig:

Als diakonische Gemeinschaft möchten wir unseren Glauben teilen. Wir wollen die Mutterhaustradition von Begegnung und Gastfreundschaft pflegen und weiterführen. Wir stellen uns hinter das Leitbild der Großheppacher Schwesternschaft, in dem es heißt: Wir helfen einander.
Wir möchten mit unserem Engagement das Werk der Großheppacher Schwesternschaft unterstützen und fördern.

Das bietet uns die Gemeinschaft

Wir finden in der Gemeinschaft mit den Schwestern Anschluss an ein geistliches Leben. Das Mutterhaus lädt ein zu Einkehr und Stille und bietet persönliche Begleitung. Wir treffen auf Angebote, die unsere biblisch-diakonische Kompetenz fördern. Wir finden sinnvolle Betätigungsfelder im Werk der Großheppacher Schwesternschaft.
Gemeinschaftstage, Gemeinschaftsbrief sowie der „ECKSTEIN" informieren uns regelmäßig und fördern die Vernetzung mit der Schwesternschaft.

Darauf lassen wir uns ein

Wir nehmen, soweit es uns möglich ist, an Veranstaltungen und Begegnungstagen der Gemeinschaft teil.
Wir engagieren uns im Rahmen unserer Möglichkeiten und unserer Gaben. Wir unterstützen mit unserem Mitgliedsbeitrag Aufgaben und Projekte innerhalb der satzungsgemäßen Aufgaben der Stiftung. Die Höhe des Mitgliedsbeitrags liegt in unserem Ermessen. Der Mindestbeitrag beträgt 60 € im Jahr.
Nichtverdienende können eine Ermäßigung bekommen.

Ansprechpartnerin für die Ecksteingemeinschaft

Magdalene Simpfendörfer-Autenrieth
Oberin der Großheppacher Schwesternschaft
Telefon: 07151/ 9934 -128
Bitte aktivieren Sie JavaScript!

Postadresse

Großheppacher Schwesternschaft
Eckstein-Gemeinschaft
Oberlinstr. 4
71384 Weinstadt
Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.eckstein-gemeinschaft.de

Ausdruck vom 22.11.2017
Oberlinstraße 4
71384 Weinstadt-Beutelsbach
Telefon 07151 99 34-0
Telefax 07151 99 34-50
Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.grossheppacher-schwesternschaft.de