DozentInnen

Wir – ein engagiertes, vielseitig interessiertes Kollegium mit unterschiedlichen fachlichen und persönlichen Qualifikationen – begleiten Sie während Ihrer Ausbildungszeit:

  • Schulleitung
  • PD Dr. theol. Axel Bernd Kunze (komm. Schulleitung)

    Aufgaben in der Schulleitung
    Koordination des Schulleitungsteams, Vertretung der Schule nach außen sowie in Fachverbänden und Fachgruppen, Schulverwaltung und Vertretungsplan, Koordination der Praxisphasen, Koordination der Kooperation mit Hochschulen, Koordination des Fort- und Weiterbildungsbereichs

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Berufliches Handeln fundieren, Erziehung und Betreuung gestalten, Sozialpädagogisches Handeln

    Zur Person
    Nach dem Studium der Kath. Theologie und Pädagogik an der Universität Münster folgten 2005 die Promotion in Christl. Sozialethik durch die Fakultät Kath. Theologie der Universität Bamberg sowie in Nordrhein-Westfalen das Referendariat für das Lehramt für die Sekundarstufe II/I. Nach dem Zweiten Staatsexamen in Kath. Religionslehre, Pädagogik und Sozialwissenschaften/Politik schloss sich eine Phase wissenschaftlicher Weiterqualifikation an, zunächst als Geschäftsführer eines Bamberger Forschungsprojektes zum Recht auf Bildung, dann als Vertretungsprofessor für Schulpädagogik an der Universität Trier. Im Anschluss an die Habilitation erfolgte im Sommer 2011 der Wechsel an die Evgl. Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt. Im April 2012 wurde die stv. Schulleitung übernommen, im August 2016 Übernahme der Gesamtschulleitung. Parallel bestehen eine Privatdozentur für Erziehungswissenschaft an der Universität Bonn sowie ein Lehrauftrag für phil.-theol. Grundlegung der Sozialen Arbeit an der KSFH München, des Weiteren Mitarbeit im Herausgeberbeirat der schulpädagogischen Fachzeitschrift „Engagement“, im Wiss. Beirat des Deutschen Philologenverbandes und im Wiss. Beirat des Verbandes der Pädagogiklehrer und Pädagogiklehrerinnen.

  • Renate Fischer-Espey (Schulartkoordination Praxisintegrierte Ausbildung/Erzieherausbildung in Teilzeit)

    Aufgaben in der Schulleitung:
    Koordination der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik (praxisintegriert); Lernortkooperation, Trägerkontakte, Deputats- und Stundenplanung.

    Schwerpunkte in der Ausbildung:
    Unterschiedlichkeit und Vielfalt leben, Musik aktiv wahrnehmen, singen und musizieren sowie Praxisbegleitung.

    Zur Person
    Nach dem Studium der Evangelischen Theologie und der Kirchenmusik sowie dem Diplom in Erziehungswissenschaft (Universität Tübingen), folgte eine gestalttherapeutische (berufsbegleitende) Zusatzausbildung am Symbolon-Institut für Gestalttherapie in Nürnberg. Der Tätigkeit als Musikschullehrerin an der Jugendmusikschule (Dettenhausen) schloss sich ein mehrjähriges berufliches Engagement, in einer ‚Therapeutischen Tagesgruppe für Kinder und Jugendliche‘ an (St.Josef gGmbH, Stuttgart). Im Sommer 1997 erfolgte der Wechsel an die Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik in Weinstadt-Beutelsbach, als Dozentin. Eine Ausbildung zur ‚Beraterin für Early-Excellence-Centers‘ (Pestalozzi-Fröbel-Haus, Berlin) sowie die dreijährige Projektleitungsstelle zum Aufbau eines ‚Kinder-, Familien- und Gemeindezentrums‘ ermöglichten vielfältige weitere Berufserfahrungen.

  • Stephanie Geymann (Schulartkoordination Berufsfachschule für Kinderpflege)

    Aufgaben in der Schulleitung
    Koordination der Evangelischen Berufsfachschule für Kinderpflege, Lernortkooperation, SchülerInnenwerbung und Bewerbungsverfahren

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Theorie und Praxis in der Pädagogischen Psychologie, Bewegungs- und Naturpädagogik sowie Praxisbegleitung

    Zur Person
    Nach einer Ausbildung zur Erzieherin folgte eine mehrjährige berufliche Tätigkeit als Erzieherin, Gruppenleiterin und Systemische Familienberaterin (StIF) in einer Ganztageseinrichtung für Kinder von 0-12 Jahren sowie einer Elterninitiative für Kinder von 1,5-3 Jahren. Daran schloss sich ein Bachelor- und Masterstudium der Sozialen Arbeit, eine studienbegleitende Anstellung in der betrieblichen Sozialberatung eines regionalen Automobilherstellers sowie eine freiberufliche Tätigkeit in den Bereichen Beratung und (Weiter-)Bildung an. 2012 erfolgte die Anstellung als Dozentin an der Ev. Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt-Beutelsbach, die durch eine Ausbildung zur NLP-Practitioner (DVNLP, nlpaed) sowie eine Weiterbildung zur Naturlehrerin (GNU e.V.) bereichert wird.

  • Wolfgang Mack (Schulartkoordination Fachschule für Sozialpädagogik)

    Aufgaben in der Schulleitung
    Koordination der Evang. Fachschule für Sozialpädagogik, des Wohnheims „Junges Wohnen“ sowie Aufbau und Entwicklung einer Alumnistruktur.

    Schwerpunkte innerhalb der Ausbildung
    Unterstützung und Begleitung der Sprachentwicklung von Kindern; Bewegungserziehung/Psychomotorik sowie Praxisbegleitung; Lernortkooperation;

    Zur Person
    Studium der Pädagogik, Psychologie und Philosophie an der Universität Würzburg. Nach dem Diplom in Pädagogik, der Weiterbildung zum NLP-Practioner und der freiberuflichen Tätigkeit als Referent, Fachberater und Fortbildner bei der Caritas, folgte im Herbst 1989 die Anstellung zum Dozenten an der Evang. Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt-Beutelsbach.

  • Sekretariat
  • Romy Andrea Schneider (Sekretariat)

    Als Management Assistentin (IHK) und Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) unterstützt sie die Schulleitung in den täglichen Belangen des Schullebens und ist Ansprechpartnerin für den Fortbildungs- und Weiterbildungsbereich, für die Berufsfachschule der Kinderpflege und für die Praxisintegrierte Ausbildung (PiA) zur Erzieherin, zum Erzieher an unserer Fachschule.

  • Regina Linsenmaier (Sekretariat)

    Als Repographin mit einer langen Berufslaufbahn in der Druckindustrie unterstützt Frau Linsenmaier die Schulleitung, insbesondere für das Berufskolleg, den Unter- und Oberkurs sowie unsere Berufspraktikantinnen und Berufspraktikanten der Fachschule in der klassischen ErzieherInnen-Ausbildung.

  • Kollegium
  • Zsuzsanna Atroshi

    Schwerpunkt in der Ausbildung
    Berufliches Handeln fundieren, Erziehung und Betreuung gestalten, Bildung und Entwicklung fördern II, Sozialpädagogisches Handeln

    Zur Person
    Studium (M.A.) Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Pädagogik der Frühen Kindheit und Linguistik des Deutschen an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen; 2012 Übernahme der Leitung einer Kindertagesstätte in Esslingen, seit 2014 Dozentin an der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik.

  • Elisabeth Bäcker-Muller

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Berufliches Handeln fundieren, Erziehung und Betreuung gestalten, Unterschiedlichkeit und Vielfalt leben, Sozialpädagogisches Handeln

    Zur Person
    Staatliche Anerkennung als Erzieherin (Fachschule für Sozialpädagogik Neckargemünd); Diplom-Sozialpädagoge (Studium an den Fachhochschulen für Sozialwesen in Mannheim und Freiburg); Grundausbildung in Klientenzentrierter Psychotherapie (GwG Köln);
    seit 1991 Dozentin an der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik.

  • Schwester Ulrike Barth

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Religionspädagogik, AG Erzählen biblischer Geschichten

    Zur Person
    Erzieherin und Diplom-Religionspädagogin. Seit 1990 Lehrerin für Religionspädagogik an der Evang. Fachschule für Sozialpädagogik; seit 1982 gehöre ich als Diakonisse der Großheppacher Schwesternschaft an.

  • Dieter Bluthardt

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Unterricht in Deutsch, Gemeinschaftskunde, Lernfelder Medienpädagogik und sprachliche Lern- und Bildungsprozesse eröffnen und begleiten, Praxislehrkraft, verantwortlich für Deutsch-FH.

    Zur Person
    Studium Germanistik und politische Wissenschaften in Tübingen, erstes und zweites Staatsexamen für Lehramt an Gymnasien; seit 19 Jahren an der Evang. Fachschule für Sozialpädagogik.

  • Johannes Föll-Hilbrig

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Englisch, Bildung und Entwicklung fördern II, Anregung der Sinne und kreativer Ausdrucksmöglichkeiten, Ästhetisches Gestalten, Englisch

    Zur Person
    Lehramtsstudium an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und der University of Wolverhampton, England in den Fächern Pädagogik, Kunst, Englisch und Geschichte; Lehrtätigkeit an verschiedenen Schulen in Baden-Württemberg (Hauptschule, Realschule, Aufbaugymnasium). Seit 2002 Lehrer an der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik; verheiratet, zwei Kinder.

  • Laura Freiheit

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Pädagogik, Psychologie, Sozialpädagogisches Handeln

    Zur Person
    Nach einem Studium der Kindheitspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd und der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg folgte eine mehrjährige Tätigkeit als Einrichtungsleitung einer Kinderkrippe in Stuttgart. Seit 2015 Tätigkeit als Dozentin für Sozialpädagogik und seit 2016 Praxislehrkraft und Dozentin an der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik in Weinstadt.

  • Roland Grühn

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Bildung und Entwicklung fördern I, Zusammenarbeit gestalten und Qualität entwickeln, Forschen und Experimentieren, Sozialpädagogisches Handeln

    Zur Person
    Aufbauend auf der Ausbildung zum Erzieher am Fröbelseminar in Stuttgart schloss sich das Studium zum Diplom-Sozialpädagogen (FH) in Esslingen an. Es folgten Weiterbildungen zum Spiel- und Theaterpädagogen, zum New Games-Spielleiterausbilder und zum Ropes-Course-Trainer (Erlebnispädagogik). Langjährige berufliche Erfahrung in der Offenen und Mobilen Jugendarbeit (Streetwork, Soziale Gruppenarbeit, Stadtteilarbeit, Beratung und Prävention), in der Schulsozialarbeit und als Freizeit- und Abenteuerpädagoge bilden die Grundlage für die Verknüpfung von Theorie und Praxis im Unterricht. Seit 1995 freiberuflich als Dozent und Referent in der Aus- und Fortbildung von pädagogischen Fachkräften tätig. 2001 erfolgte die Anstellung als Lehrer an der Evangelischen Fachschule in Weinstadt-Beutelsbach.

  • Johanna Henning

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Bildung und Entwicklung fördern I, Sozialpädagogisches Handeln, Berufspraktisches Handeln

    Zur Person
    Dipl.-Päd., Dipl.-Sozialpäd., Erzieherin - seit 1996 Dozentin in Thüringen und seit 2003 in Beutelsbach. Während dieser Zeit folgten verschiedene Spezialisierungen wie z.B. eine Ausbildung zur Kreativitätspädagogin am Bildungs- und Forschungsinstitut Prof. Dr. Mehlhorn in Leipzig sowie eine Spezialisierung in der Arbeit mit unter Dreijährigen, insbesondere der Piklerpädagogik am Piklerinstitut Lóczy in Budapest.

  • Ruth Herb

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Religionspädagogik

    Zur Person
    Erster Beruf Krankenschwester, verheiratet, Mutter eines Pflegekindes, Kirchenmusikerin im Nebenamt (C-Ausbildung), Weiterbildung in Klinischer Seelsorge(KSA), Theologiestudium (BA), Religionspädagogikstudium an der EH und PH in Ludwigsburg (MA), seit 2013 an der Evang. Fachschule für Sozialpädagogik tätig.

  • Stefanie Holt

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Psychologie, Pädagogik, Sonderpädagogik, Begleitung in der sozialpädagogischen Praxis

    Zur Person
    Studium in Sozialpädagogik in Tübingen mit Schwerpunkt Erziehung in der Frühen Kindheit. 2005 Übersiedlung nach Australien, dort 6 Jahre als Managerin in einem Gemeindezentrum für die Behindertenabteilung zuständig. 2011 Erwerb eines Diploma of Business Management Sydney. Anfang 2013 Übernahme der Geschäftsführung in einer großen Behinderteneinrichtung in Sydney. Seit September 2015 Dozentin an der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik.

  • Paul Jandl

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Pädagogik, Psychologie, Praxisbetreuung

    Zur Person
    Studium an der Universität Dortmund in den Fächern „Sozialpädagogik“ mit dem Schwerpunkt Frühe Kindheit und „Psychologie“ mit dem Schwerpunkt Entwicklungspsychologie und Beratung.
    Praktische Erfahrungen im Kindergarten, mehrere Jahre in der Sonderschule bei lernbehinderten Kindern, in der Grundschule und im sozialwissenschaftlichen Gymnasium im Profilfach „Pädagogik“.
    Außerdem als Dozent an Volkshochschulen, in der Erzieherinnenfortbildung und an der Päd. Hochschule tätig; meine Schwerpunkte sind: Internationale Bilderbücher, religiöse Erziehung, Sexualpädagogik, Suchtberatung und Entwicklung von päd. Konzepten.
    Mitglied im Verein der Reggio-Pädagogik und Dozent in der Internationalen Montessori-Vereinigung.

  • Wolfgang Kienle

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Handlungsfeld „ Bildung und Entwicklung fördern II“, u.a. Anregung der Sinne, kreative Ausdrucksmöglichkeiten, Kunstbetrachtung, Entwicklung der Kinderzeichnung, Fotografie, Computerarbeit und den Bereich „Präsentation".

    Zur Person
    Erststudium der „Pädagogik“ (Schwerpunkte Kunst und Mathematik), danach 4 Jahre Schuldienst. Anschließend ein Zweitstudium an der Kunstakademie Stuttgart (Freie Grafik und Freie Malerei). Seit 1986 als freischaffender Künstler tätig.
    Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler Baden-Württemberg VBKW, im Hohenloher Kunstverein und dem KV Oberer Neckar.

  • Sibylle Martin

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Dozentin für Berufliches Handeln fundieren (BHF), Kinder unter drei Jahren in Tageseinrichtungen (U3), Sozialpädagogisches Handeln, Berufspraktisches Handeln

    Zur Person
    M. A. Soziale Verhaltenswissenschaften und Erziehungswissenschaft an der Fernuniversität Hagen, Erzieherin. Seit 2013 an der Evang. Fachschule für Sozialpädagogik.

  • Dott.ssa Bianca Rossi

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Förderung und Anregung der Sinne und kreativer Ausdrucksmöglichkeiten, Bildung und Entwicklung fördern II, Singen mit Kindern, Chor

    Zur Person
    Studium der Musikwissenschaft an der Università degli Studi Bologna und an der Scuola di Musica di Fiesole im Fach Gesang. Eigene Konzerttätigkeit u.a. in Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Opernchor. Seit 2009 Dozentin für Musik/Rhythmik an der Evang. Fachschule für Sozialpädagogik. Seit 2014 Kooperation mit der Stiftung Singen mit Kindern, Leitung des Schulchores.

  • Ute Schlenker

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Deutsch, Pädagogik (Schwerpunkt Sprachbildung)

    Zur Person
    Studium der Fächer Deutsch, Geschichte und Russisch an der Universität Tübingen. Abschluss der Fächer Deutsch und Geschichte mit der Lehrbefähigung Sekundarstufe II.
    Mehrjährige Tätigkeit als Lehrkraft an Gymnasien, beruflichen Schulen (u.a. BVJ) sowie in der Erwachsenenbildung. Während der Familienphase vielfältige pädagogische Tätigkeiten in den Kindergärten und Schulen meiner Kinder sowie in der Evangelischen Kirchengemeinde Altbach; seit 2015 Dozentin an der Evang. Fachschule für Sozialpädagogik.

  • Cornelia Staib

    Wohnheimleitung, Lernbegleitung

    Zur Person
    Nach dem Studium der elementaren Musikpädagogik (Rhythmik) an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart folgten Weiterbildungen mit Zusatzqualifikationen in den Bereichen Tanztherapie, Psychologie und Spiritualität. Nach mehrjähriger freiberuflicher Leitung einer Musikschule für Rhythmik und Musik folgte von 1996-2010 ein Lehrauftrag an der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik in Weinstadt; 2012 Abschluss eines Studienganges an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich: MAS Spiritualität UZH. Neben Seminartätigkeiten in der Erwachsenenbildung seit 2013 Wohnheimleitung (»Junges Wohnen«) der Evang. Fachschule für Soziapädagogik mit Auftrag der Lernbegleitung.

  • Susanne Thier

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Pädagogik und Psychologie, Bewegungserziehung, Praxislehrkraft

    Zur Person
    Nach der Ausbildung zur Erzieherin folgte ein Studium der Erziehungswissenschaft an der PH Ludwigsburg, studienbegleitende Tätigkeit als Erzieherin und im Ausbildungszentrum eines Automobilherstellers. Nach Abschluss des Studiums mehrjährige Tätigkeit als Kita-Leitung, seit September 2015 Dozentin an der Evang. Fachschule für Sozialpädagogik.

  • Gerlinde Wohlfarth

    Schwerpunkt in der Ausbildung
    Sozialpädagogisches Handeln

    Zur Person
    Ausbildung zur Erzieherin, mehrjährige berufliche Tätigkeit im Kindergarten, Studium zur Diplom-Sozialpädagogin (FH) an der katholischen Hochschule in Freiburg, anschließend Tätigkeit als Dozentin an der evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik in Weinstadt. Nach Familienphase Praxislehrkraft in Weinstadt und Schwäbisch Gmünd. Seit 2013 Praxislehrkraft in allen Ausbildungsgängen der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik in Weinstadt.

  • Dr. phil. Sabine Birchall

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Englisch, Deutsch, Bildung und Entwicklung fördern I

    Zur Person
    Studium der Anglistik, Germanistik und Philosophie in Stuttgart und Swansea (GB). Mehrjährige Lehrtätigkeit an der Universität Stuttgart sowie im Bereich der Erwachsenenbildung, seit 2005 Dozentin an der Evang. Fachschule für Sozialpädagogik.

  • Angela Hermann

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Berufliches Handeln fundieren, Erziehung und Betreuung gestalten, Unterschiedlichkeit und Vielfalt leben, Sozialpädagogisches Handeln

    Zur Person
    Mehrjährige Tätigkeit als Erzieherin in unterschiedlichen Kindertageseinrichtungen, Studium der Sozialpädagogik an der HFS Esslingen und Studium der Erziehungswissenschaften an der Universität Tübingen, Zusatzstudium Kinder- und Jugendliteratur. Im Anschluss wissenschaftliche Mitarbeiterin in Forschungsprojekten zu Ungleichheitsideologien (HFS Esslingen) und Zivilcourage (Uni Tübingen).
    Seit 1997 Lehrerin an der Evang. Fachschule für Sozialpädagogik.

  • Vera Kober

    Schwerpunkte in der Ausbildung
    Förderung der körperlichen Entwicklung und Gesunderhaltung; Bildung und Entwicklung fördern II

    Zur Person
    Studium der Medizin, ärztliche Tätigkeit im Krankenhaus, Beginn unterrichtlicher Tätigkeit während der Erziehungsjahre der Kinder. Inzwischen Unterricht an diversen Fachschulen für Gesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege und Sozialpädagogik.

  • Steffen Merz

    Mathematik

  • Anna-Lena Windecker-Klingohr

    Sozialpädagogisches Handeln

  • Helga Brauneisen
  • Ernst Guther
  • Andelina Kubica

    Schwerpunkte in der Ausbildung

    Praxislehrkraft

    Zur Person

    Studium der Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt familienergänzende und -ersetzende Hilfen an der Fachhochschule in Esslingen. Nach der Familienphase im Kindergarten, Grundschule und aktuell in der Kinderkrippe als Erzieherin tätig. Seit 2017 Praxislehrkraft an der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik in Weinstadt-Beutelsbach.

  • Jana Lehmann
  • Lena Mauz

    Schwerpunkte in der Ausbildung

    Berufliches Handeln fundieren, Unterschiedlichkeit und Vielfalt leben, Bildung und Entwicklung fördern, Sozialpädagogisches Handeln

    Zur Person

    Studium der Kindheitspädagogik (B.A) an der Hochschule Esslingen und Studium der Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Sozialpädagogik (M.A) an der Pädagogischen Hochschule Freiburg im Breisgau. Mehrjährige Tätigkeit in verschiedenen Kindertagesstätten. Seit 2017 Dozentin und Praxislehrkraft an der Evangelischen Fachhochschule für Sozialpädagogik Weinstadt-Beutelsbach.

  • Bettina Sarnes

    Schwerpunkte der Ausbildung:
    Bewegung, motorische Bildungsprozesse
    Zur Person:
    Lehramtsstudium an der TH Karlsruhe in den Fächern Sport, Chemie und Mathematik. Danach über zwanzig Jahre Lehrertätigkeit in Kindertagesstätte, Grundschule und Gymnasium. Dozentin an der Dualen Hochschule und der Freien Fachschule für Sozialpädagogik. Wechsel zu einem freien Bildungsträger sowie Pädagogische Leitung, Prozessbegleitung und Konzeptimplementierung im Bereich MINT, Sport und Ausbildung der Quereinsteiger. Heute selbständig mit Seminarinstitut für Fortbildung von Kindertagesstätten und Lehrkräften.
    Mutter von drei erwachsenen Töchtern und einem kleinen Sohn.
    Hobbys: Skifahren, Wandern, Reisen, Frankreich, Singen, Klavier, Blumenbinden, dekorieren und Fahrrad fahren.

  • Edelgard Schön Religionspädagogik

    Erzieherin und
    Religionspädagogin (MA), verheiratet,
    mehrere Jahre Berufserfahrung im Kindergarten, 
    seit 1996 Religionslehrerin in verschiedenen Schularten (von Grundschule
    bis Fachschule für Sozialpädagogik), 2017
    erfolgte die Anstellung als Lehrerin an der Evangelischen Fachschule in
    Weinstadt-Beutelsbach.

  • PD Dr. rer. nat. Hans-Jürgen Dippon (Krankheitsvertretung für das Fach Mathematik)
  • Udo Klug

    Schwerpunkt in der Ausbildung:

    Vermittlung von mathematischen Fähigkeiten, die außer zur Erreichung von Prüfungszielen auch im praktischen Leben hilfreich sind.

    Zur Person:

    Nach der Ausbildung zum Diplom-Mathematiker 37 Jahre Berufserfahrung in der Software-Entwicklung und Informationstechnik bei einem internationalen Telekommunikationsunternehmen. Parallel zur eigentlichen beruflichen Aufgabenstellung habe ich in dieser Zeit diverse innerbetriebliche Ausbildungsaktivitäten durchgeführt sowie 4 Jahre Lehrtätigkeit an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg ausgeübt.

Ausdruck vom 24.11.2017
Oberlinstraße 4
71384 Weinstadt-Beutelsbach
Telefon 07151 99 34-0
Telefax 07151 99 34-50
Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.grossheppacher-schwesternschaft.de