Schule aktuell

  • 10.12.2018 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    Engagement um Kinderrechte ausgezeichnet

    Passend zum Internationalen Tag der Menschenrechte, der alljährlich am 10. Dezember begangen wird, ist unsere Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik für ihr Engagement um die Kinderrechte durch das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, UNICEF, mit einer Urkunde ausgezeichnet worden.
    Mit den Kinderrechten, die vor dreißig Jahren in einer eigenen Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen festgeschrieben wurden, wird anerkannt, dass Kinder nicht allein Objekte von Schutz und Fürsorge, sondern Subjekte mit eigenen Rechten und Ansprüchen sind. Pädagogische Fachkräfte tragen eine wichtige Verantwortung, die Förder-, Schutz- und Beteiligungsansprüche von Kindern und Jugendlichen verwirklichen zu helfen. Die Kinderrechte sind daher fester Bestandteil sowohl im Fortbildungsbereich unserer Fachschule als auch in der Erzieherausbildung und im Fach Gemeinschaftskunde der Berufsfachschule für Kinderpflege.

    PD Dr. Axel Bernd Kunze (pädagogisch-didaktische Schulleitung EFSP)

  • 04.12.2018 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    Fortbildung erfolgreich beendet

    Neuer Kursbeginn am 18. Dezember 2018, Bitte aktivieren Sie JavaScript! sind noch möglich.

    Ein Jahr lang beschäftigten sich die Teilnehmerinnen, die zuvor in pflegerischen, therapeutischen oder anderen pädagogischen Berufen tätig waren, mit Fragen des Orientierungsplans und der Entwicklungspsychologie, der Interkulturellen Pädagogik oder der Bewegungserziehung, der Erlebnispädagogik oder den rechtlichen Grundlagen des Erzieherberufes. Das Abschlussmodul stand ganz im Zeichen des siebzigjährigen Jubiläums der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, das im diesjährigen Dezember begangen werden kann: Die Teilnehmerinnen erprobten Methoden, die für die Menschenrechtsbildung mit Kindern entwickelt worden sind.

    weiter

  • 04.12.2018 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    Puppenspieltheaterprojekt: „Bühne frei!“

    Unter diesem Motto startete das Puppenspieltheaterprojekt mit rund 25 Schülerinnen und Schülern aus unterschiedlichen Jahrgängen. Nach der Präsentation eines Sockenpuppenimpulsstücks konnten sich die Teilnehmenden mit kleinen Theaterübungen selbst als Schauspielerinnen ausprobieren. Danach wurden fleißig Sockenpuppen in allen Variationen gebastelt, um sie nachfolgend in neu entwickelten Stücken zum Leben zu erwecken. Dieser Projekttag bildete den Auftakt zu einer neuen Schultheater-AG, die zum Ziel hat, kleinen und großen Besucherinnen der Landesgartenschau Remstal 2019 ein eigenes Stück zu präsentieren. Wir freuen uns auf die kreative Drehbuch- und Theaterarbeit mit unseren Schülerinnen und Schülern.

    Bettina Sarnes und Sybille Martin

  • 28.11.2018 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    Aus Anlass des siebzigjährigen Jubiläums der Menschenrechte: Evang. Fachschule für Sozialpädagogik beteiligt sich am neuen Netzwerk Menschenrechtsbildung

    Am 10. Dezember 2018 feiert die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ihr siebzigjähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass hat sich auf Initiative der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg ein bundesweites Netzwerk „Menschenrechtsbildung" gebildet, das Akteure aus Wissenschaft, Bildungsforschung und Bildungspraxis miteinander vernetzt, darunter die Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt.

    Die Netzwerkpartner wollen sich für eine hochwertige, chancengerechte und inklusive Bildung engagieren, denn Bildung ist ein Menschenrecht und der Schlüssel zu individueller und gesellschaftlicher Entwicklung. Bildung befähigt Menschen dazu, ihre Persönlichkeit zu entfalten und ein erfülltes Leben zu führen. Bildung stärkt Demokratie und fördert Solidarität. Erste Aktionen und Projekte, die fächerübergreifend an unterschiedlichen Standorten in Deutschland durchgeführt werden, sollen diese Ziele anlässlich des diesjährigen Menschenrechtsjubiläums ins öffentliche Bewusstsein heben.

    Weitere Informationen zu den Projekten unserer Fachschule für Sozialpädagogik finden Sie auf der Internetseite des Bundesverbands evangelischer Ausbildungsstätten (BeA).

    PD Dr. Axel Bernd Kunze (pädagogisch-didaktische Schulleitung EFSP)

  • 27.11.2018 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    Projekt– und Hochschultag am 21. November 2018

    Hotzenplotz, Hörbe & Co. Wer kennt sie nicht?
    Die kleine Hexe, den kleinen Wassermann, Hörbe mit dem großen Hut, den Räuber Hotzenplotz, die dumme Augustine und Krabat?
    Die gerade erst eröffnete Mitmachausstellung im Jungen Schloss zum „Räuber Hotzenplotz" war der Anlass für die beiden Lehrkräfte der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik, Stephanie Geymann und Ute Schlenker, sich am bevorstehenden Projekttag der Schule etwas ausgiebiger mit dem berühmten Kinderbuchautor Otfried Preußler und seinem Werk zu beschäftigen. Seine Geschichten und Figuren zählen mittlerweile ja längst zu den Klassikern der Kinder - und Jugendbuchliteratur.

    Am vergangenen Mittwoch konnten 26 Schülerinnen aus allen Ausbildungsgängen der Fachschule ab 8.30 Uhr in den Räumen der Fachschule anhand verschiedener Stationen die bildsprachlich reiche Geschichtenwelt Preußlers und deren Potential für die pädagogische Praxis erarbeiten und selbst erleben:

    • Da galt es, einen Bewegungsparcours für die Geschichte vom „Maronimann" mit ausgewählten Requisiten und entsprechender Verkleidung umzusetzen.
    • Hexensprüche sollten in Fingerspiele verwandelt werden.
    • Die Geschichte der dummen Augustine konnte am Kamishibai neu erzählt oder einfach vorgelesen werden. Bei einem Brettspiel sollten gemeinsam mit der kleinen Hexe so viele gute Taten wie möglich vollbracht werden.
    • Hörbe mit dem großen Hut erhielt eine liebevoll, aus Naturmaterialien sehr detailliert gestaltete neue Heimstatt: ein wirklich ganz besonderes Hutzelmannshaus im Siebengiebelwald.

    weiter

  • 22.11.2018 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    Fachschule für Sozialpädagogik öffnet ihre Klassenzimmertüren

    • Was erwartet mich, wenn ich Erzieher oder Erzieherin, Kinderpfleger oder Kinderpflegerin werden will?
    • Wie sieht der Unterricht in einer Fachschule aus?
    • Was muss ich lernen, wenn ich einmal mit Kindern arbeiten möchte?…

    Diese und weitere Fragen stellen sich Schülerinnen und Schülern, die überlegen, einmal in der Krippe oder im Kindergarten zu arbeiten. Antworten auf diese Fragen bekommt man am besten, wenn man einfach einmal einen Schultag in unserer Fachschule für Sozialpädagogik miterlebt. Daher öffnet die Fachschule am 27.11. und 28.11.2018 – wie schon in den Vorjahren – die Türen ihrer Klassenzimmer. Zu Gast sein werden einmal Schüler und Schülerinnen aus der Freien Evangelischen Schule Stuttgart, das andere Mal achte Klassen der Lehenbachschule Winterbach.

    PD Dr. Axel Bernd Kunze (pädagogisch-didaktische Schulleitung EFSP)

  • 22.11.2018 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    Fachschule für Sozialpädagogik beteiligt sich am „Tag der Hochschulen“

    Der Buß- und Bettag wird in Baden-Württemberg als landesweiter Studieninformationstag genutzt, an dem die Hochschulen ihre Türen für interessierte Schülerinnen und Schüler öffnen: mit Informationsständen und Beratungsangeboten, Probevorlesungen und Campusführungen. Auch die angehenden Erzieherinnen und Erzieher unserer Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik nutzten den Tag, um einmal Hochschulluft zu schnuppern. Begleitet von Lehrkräften, machten sie sich am 21.11.2018 auf den Weg, zu den benachbarten Hochschulen in Ludwigsburg (Pädagogische Hochschule und Evangelische Hochschule), Esslingen (Hochschule) und Schwäbisch Gmünd (Pädagogische Hochschule).

    Wer sich weiter informieren möchte, findet hier Informationen zu Studienmöglichkeiten für Erzieherinnen und Erzieher. Darüber hinaus steht Herr Privatdozent Dr. Kunze, pädagogisch-didaktischer Schulleiter und Koordinator für die Kooperation mit Hochschulen, gern für persönliche Beratungsgespräche zur Verfügung.

    PD Dr. Axel Bernd Kunze (pädagogisch-didaktische Schulleitung EFSP)

  • 22.11.2018 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    Fachschule für Sozialpädagogik stellt ihre Ausbildungsangebote vor

    Jedes Jahr im Herbst lädt die Freie Evangelische Schule Stuttgart befreundete Ausbildungspartner zu einer Berufsmesse ein. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern die Berufswahl zu erleichtern. Unsere Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik war auch in diesem Jahr wiederum mit einem Stand und einem Vortrag vertreten. Frau Bäcker-Muller, Dozentin für Sozialpädagogik, und Herr Privatdozent Dr. Kunze, pädagogisch-didaktischer Schulleiter, informierten über die verschiedenen Möglichkeiten, welche unsere Fachschule bietet, „Erziehen zum Beruf" zu machen.

    PD Dr. Axel Bernd Kunze (pädagogisch-didaktische Schulleitung EFSP)

  • 15.11.2018 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    „AUSWÄRTS ZUHAUSE“ im „Jungen Wohnen“, dem Wohnheim der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik

    Endlich kann die Plakette angebracht werden. „AUSWÄRTS ZUHAUSE" ist nicht nur ein schönes Motto für das „Junge Wohnen", dem Wohnheim unserer Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik. „AUSWÄRTS ZUHAUSE“ ist ein Qualitätssiegel des Forums Jugendwohnen, das die Einhaltung von zentralen Qualitätsstandards in unserem Wohnheim garantiert. Dazu gehört die sozialpädagogische Begleitung genauso wie die aktive Beteiligung der zurzeit 30 jungen Bewohnerinnen. Wohnheime, die mit diesem Siegel versehen sind, bieten eben mehr als ein Dach über den Kopf, sie sind gemeinschaftsorientierte Lebens- und Lernorte. Hier lernen die jungen Frauen für’s Leben. Und ganz nebenbei lernt es sich hier auch leichter für die Schule.

    Pfarrer Andreas Lorenz (pädagogisch-administrative Schulleitung EFSP)

  • 15.11.2018 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    Informationsabende: Erziehen als Beruf

    Ihr Berufsziel ist es, mit Kindern zu arbeiten? Unsere Evang. Fachschule für Sozialpädagogik bietet Ihnen verschiedene Wege, dieses Ziel zu erreichen. Sie können gemeinsam mit anderen jungen Menschen in einer freundlichen Atmosphäre in unseren staatlich anerkannten Ausbildungsgängen einen Abschluss als Erzieher_in oder Kinderpfleger_in erwerben.

    Sie sind herzlich eingeladen, sich im Rahmen eines Informationsabends über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten, Zulassungsvoraussetzungen und das Bewerbungsverfahren unserer Fachschule zu informieren.

    Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

    Aktuelle Termine:

    20.11.2018, 18 Uhr
    18.12.2018, 18 Uhr
    22.01.2019, 18 Uhr
    26.02.2019, 18 Uhr

    Veranstaltungsort:

    Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik
    Oberlinstraße 4
    71384 Weinstadt

    Telefon: 07151/9934-145/ -146
    Telefax: 07151/9934-150
    Bitte aktivieren Sie JavaScript!

    Anfahrtsskizze:                                                                                                                                                                           

                                                                                                                                                           

    Sie erreichen uns in nur drei Minuten Fußweg von der S-Bahnhaltestelle Beutelsbach

  • 13.09.2018 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    Integriertes Studienmodell startet in eine neue Runde

    Mit einer Kompaktwoche zur Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten unter Leitung von Frau Dr. Birchall, Dozentin für Deutsch und Englisch, startet in dieser Woche das Integrierte Studienmodell (INA) an unserer Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik in eine neue Runde. Die Schülerinnen und Schüler aus dem dritten Ausbildungsjahr bereiten sich bereits parallel zu ihrer Erzieherausbildung in eigenen wissenschaftspropädeutischen Lehrveranstaltungen auf ein Studium an unseren beiden Partnerhochschulen in Ludwigsburg vor, ein Teilzeitstudium während des Berufspraktikums schließt sich an. Auf diese Weise bietet das Integrierte Studienmodell die Möglichkeit, mit nur drei Vollzeitsemestern nach der staatlichen Anerkennung zusätzlich einen Bachelorabschluss in Früher Bildung und Erziehung zu erwerben. Unsere Fachschule beteiligt sich damit an der regionalen Qualifizierung künftiger Fachkräfte für sozialpädagogische Führungsaufgaben in Leitung und Fachberatung.

    Wir wünschen den neuen INA-Teilnehmerinnen und -Teilnehmern alles Gute und viel Erfolg für ihren weiteren Ausbildungs- und Studienweg!

    Herr PD Dr. Kunze steht als pädagogisch-didaktischer Schulleiter gern für weitere Auskünfte zum Studienmodell zur Verfügung.

    PD Dr. Axel Bernd Kunze (pädagogisch-didaktische Schulleitung EFSP)

  • 11.09.2018 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    Ein neues Schuljahr beginnt!

    Unsere Fachschule kann mit einem Schiff verglichen werden, dessen Fahrt nur gelingt, wenn die ganze Mannschaft ihren Teil dazu beiträgt – und Jesus ist mit uns im Boot und begleitet uns durch die schönen, aber auch schwierigen Momente des neuen Schuljahres. Das Bild geht auf das Evangelium zurück, in dem Jesus den bedrohlichen Sturm bändigt, der die Jünger im Boot verängstigt. Und dieses Bild stand im Mittelpunkt des gemeinsamen Gottesdienstes, mit dem die Schulgemeinde unserer Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik das neue Schuljahr begonnen hat.

    In besonderer Weise an Bord begrüßt wurden die neuen Klassen und die neuen Lehrkräfte, die ihre Ausbildung oder ihre Lehrtätigkeit mit diesem Schuljahr bei uns neu beginnen.

    Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften ein gutes, gesegnetes und erfolgreiches neues Schuljahr!

    PD Dr. Axel Bernd Kunze (pädagogisch-didaktische Schulleitung EFSP)

  • 10.09.2018 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    Neue Lehrkräfte und zwei neue Schulleiter zum Start des neuen Schuljahrs 2018/2019

    Pünktlich zum Start des neuen Schuljahrs kann die Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik gleich drei neue Lehrkräfte begrüßen:

    • Heike Kraft ist Diplombiologin und unterrichtet Ernährung und Gesundheit.
    • Albrecht Lutz ist Musikpädagoge und wird die Schülerinnen und Schüler in Musik und Rhythmik ausbilden.
    • Andreas Lorenz unterrichtet als evangelischer Pfarrer Religionspädagogik und gehört gemeinsam mit Herrn Dr. Axel Kunze zum neuen Schulleitungsteam.

    Herr PD Dr. Axel Kunze, katholischer Theologe und Erziehungswissenschaftler, leitet die Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik bereits seit 2016 kommissarisch. Die beiden neuen Schulleiter werden beim Jahresfest der Großheppacher Schwesternschaft am 21. Oktober 2018 in ihr neues Amt eingesetzt.

    Pfarrer Andreas Lorenz (pädagogisch-administrative Schulleitung)

  • 01.08.2018 Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

    Wohnheim unserer Fachschule für Sozialpädagogik erfolgreich zertifiziert

    Das „Junge Wohnen", das Wohnheim unserer Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik, ist erfolgreich zertifiziert worden und erhält das Qualitätssiegel „AUSWÄRTS ZUHAUSE" des Forums Jugendwohnen.

    Das Wohnheim steht jungen Frauen bis 27 Jahren, die sich in der Fachschule in einer anderen Ausbildung oder im Studium befinden, zur Verfügung. Pädagogisch geleitet wird das „Junge Wohnen" durch Frau Staib.

    Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite.

    PD Dr. Axel Bernd Kunze (komm. Schulleitung EFSP)

Ausdruck vom 17.12.2018
Oberlinstraße 4
71384 Weinstadt-Beutelsbach
Telefon 07151 99 34-0
Telefax 07151 99 34-50
Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.grossheppacher-schwesternschaft.de