20.10.2014Stiftung Großheppacher Schwesternschaft

Das 158. Jahresfest der Großheppacher Schwesternschaft

Dieses Jahr begann das Jahresfest der Großheppacher Schwesternschaft schon am Samstagabend mit einem Konzert des Vokalensembles CantArt mit geistlichen und weltlichen Werken aus 5 Jahrhunderten. Dem Konzert schloss sich eine Begegnung der ca. 150 geladenen Gäste an.
Am Sonntagmorgen trafen sich Schwesternschaft und Kirchengemeinde beim Festgottesdienst in der Stiftskirche Beutelsbach. Die Festpredigt hielt Prälat Harald Stumpf aus Heilbronn. Geehrt wurden die Jubiläumsschwestern des Jahres, außerdem trugen sich drei neue Mitglieder in das Buch der Eckstein-Gemeinschaft ein. Anschließend ging es im Mutterhaus weiter. Magdalene Simpfendörfer-Autenrieth ließ in ihrem Jahresbericht des Vorstands die Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren und dankte für den großen Einsatz aller haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden. Premiere hatte der neue Film über die Stiftung Großheppacher Schwesternschaft, der die Einrichtungen und Aktivitäten des Werkes zukünftig in den Neuen Medien vorstellen soll.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen stellten Schulleiter Jonas Naumann und sein Stellvertreter PD Dr. Axel B. Kunze neue Entwicklungen in der Evang. Fachschule für Sozialpädagogik vor. Mitglieder des Kollegiums luden danach zu eigenen Erfahrungen in Workshops und bei Führungen In Schule, Kinderhaus und Wohnheim ein. (wü)

Ausdruck vom 23.09.2017
Oberlinstraße 4
71384 Weinstadt-Beutelsbach
Telefon 07151 99 34-0
Telefax 07151 99 34-50
Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.grossheppacher-schwesternschaft.de