10.03.2014Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

Interkulturelle Pädagogik

„Fachschule für Sozialpädagogik richtet ‚Migrationsgipfel‘ aus“ –

Unter dieser Überschrift stellt ein Beitrag im neuen Themenheft 1/2014 der schulpädagogischen Fachzeitschrift „Engagement“ die Projektwoche aus dem vergangenen Schuljahr 2012/13 vor, in der sich der damalige Unterkurs in der Woche vor Pfingsten unter Leitung von Frau Hermann und Herrn PD Dr. Kunze mit Fragen Interkultureller Pädagogik beschäftigte. Das Themenheft der im Münsteraner Verlag Aschendorff erscheinenden Zeitschrift für Erziehung und Schule trägt den Titel „Integrationserwartungen an Schule“.

Zum Alltag von Erzieherinnen und Erziehern gehört heute die Arbeit mit kulturell und religiös heterogenen Gruppen. Dies stellt neue Anforderungen an die Werterziehung und die Auseinandersetzung mit religiösen Fragen, die in den Bildungsplänen für die Elementarerziehung fest verankert sind. Interkulturelle Pädagogik und interreligiöses Lernen sind daher ein wichtiger Bestandteil der Erzieherausbildung. Die Schülerinnen und Schüler setzten sich im Laufe der Projektwoche mit eigenen und fremden Migrationserfahrungen auseinander und besuchten die griechisch-orthodoxe Kirche in Eßlingen sowie die benachbarte Moschee. Am Ende der Woche diskutierten die Schülerinnen und Schüler auf einem „Migrationsgipfel“, wie mit der gestiegenen kulturellen Vielfalt pädagogisch umgegangen werden sollte. Dabei stellten sie sich gegenseitig Materialien und Methoden für das interkulturelle und interreligiöse Lernen in Kindertageseinrichtungen vor.
PD Dr. Axel Bernd Kunze (stv. Schulleitung)

Ausdruck vom 22.11.2017
Oberlinstraße 4
71384 Weinstadt-Beutelsbach
Telefon 07151 99 34-0
Telefax 07151 99 34-50
Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.grossheppacher-schwesternschaft.de