29.06.2018Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

Kollegium beschäftigte sich mit mentalisierungsbasierter Pädagogik und didaktischer Jahresplanung

Das Kollegium unserer Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik beschäftigte sich im Juni im Rahmen zweier schulinterner Lehrerfortbildungen mit Fragen mentalisierungsbasierter Pädagogik und didaktischer Jahresplanung.

Herr Professor Dr. Gingelmaier, Sonderpädagoge an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, stellte Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur mentalisierungsbasierten Pädagogik vor, an dem auch unsere Fachschule und das Kinderhaus am Sonnenhang beteiligt gewesen waren. Mentalisierungsbasierte Pädagogik legt einen Schwerpunkt auf Emotionen, das Verstehen und die pädagogische Beziehung. Fragen von Bindung und Beziehung sind insbesondere für die Frühpädagogik und die Erzieherausbildung von besonderer Bedeutung. Darüber hinaus wurden Querbezüge zur Trauma- und Inklusionspädagogik angesprochen.

In einer zweiten Fortbildung beschäftigte sich das Kollegium unserer Fachschule damit, wie die Theorie-Praxis-Verknüpfung im Rahmen einer didaktischen Jahresplanung weiterentwickelt werden kann. Die Arbeit mit vollständigen Handlungssituationen soll dazu beitragen, die Verzahnung der beiden Lernorte Fachschule und Praxiseinrichtung, die für den Ausbildungserfolg entscheidend ist, weiter zu vertiefen. Dies wird auch ein Schwerpunkt der didaktischen Schulentwicklung im kommenden Schuljahr sein.

PD Dr. Axel Bernd Kunze (komm. Schulleitung EFSP)

Ausdruck vom 19.07.2018
Oberlinstraße 4
71384 Weinstadt-Beutelsbach
Telefon 07151 99 34-0
Telefax 07151 99 34-50
Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.grossheppacher-schwesternschaft.de