29.06.2018Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

Integriertes Studienmodell geht in die zweite Runde!

Unsere Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik ermöglicht in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule und der Evangelischen Hochschule in Ludwigsburg, Schülerinnen und Schülern in verkürzter Zeit einen Doppelabschluss als staatlich anerkannte_r Erzieher_in sowie als Bachelorabsolvent (B.A.) in Früher Bildung und Erziehung zu erwerben. Der Doppelabschluss verbindet die praxisorientierte Erziehungsausbildung mit einer akademischen Vertiefung in Kindheitspädagogik. Beide Abschlüsse zusammen befähigen die Absolventinnen und Absolventen in besonderer Weise für Leitungsaufgaben oder Tätigkeiten in Fachberatung, Verbänden oder Ämtern. Das Integrierte Studienmodell geht mit Beginn des neuen Schuljahres in die zweite Runde.

Frau Freiheit, Dozentin im Profilbereich Kindheitspädagogik, konnte in diesen Tagen elf Schülerinnen und Schülern des neuen Oberkurses der Fachschule (drittes Ausbildungsjahr) die erfreuliche Mitteilung überbringen, dass diese sich erfolgreich um eine Teilnahme beworben haben. Im neuen Schuljahr werden sie durch eigene wissenschaftspropädeutische Lehrveranstaltungen gezielt auf das Studium vorbereitet, das sie bereits parallel zum Berufspraktikum in Ludwigsburg beginnen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.grossheppacher-schwesternschaft.de/evang-fachschule-fuer-sozialpaedagogik-studium.html. Frau Freiheit oder Herr PD Dr. Kunze, komm. Schulleiter und Koordinator für die Kooperation mit Hochschulen, stehen für Fragen zum Integrierten Studienmodell gern zur Verfügung.

PD Dr. Axel Bernd Kunze (komm. Schulleitung EFSP)

Ausdruck vom 19.07.2018
Oberlinstraße 4
71384 Weinstadt-Beutelsbach
Telefon 07151 99 34-0
Telefax 07151 99 34-50
Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.grossheppacher-schwesternschaft.de