06.03.2017Evang. Fachschule für Sozialpädagogik

Neue Studienmöglichkeit nach Abschluss der Erzieherausbildung

Ein neues Projekt an der benachbarten Evangelischen Hochschule in Ludwigsburg eröffnet Erzieherinnen und Erziehern zusätzliche akademische Anschlussmöglichkeiten im Bereich der Religionspädagogik und Diakonatswissenschaft und erhöht damit die Anschlussmöglichkeiten, die eine Erzieherausbildung heute bietet.

Die Evangelische Hochschule Ludwigsburg bietet seit dem Wintersemester 2016/17 einen neuen Studiengang an: Diakoniewissenschaft/Religions- und Gemeindepädagogik. Das Besondere: Es handelt sich  um einen Bachelorstudiengang in individueller Geschwindigkeit. Der Studiengang befindet sich in der Erprobungsphase und ist besonders für Absolventen von Fachschulen im Sozial- und Gesundheitswesen von Interesse. Das Projekt „Studium Diakonat in Teilzeit“ (StuDiT) ermöglicht ein Studium auch dann, wenn ein Vollzeitstudium aus familiären oder finanziellen Gründen in der üblichen Regelstudienzeit nicht absolviert werden kann.

 

Durch das Projekt "StuDiT" können die Absolventinnen und Absolventen der Fachschule für Sozialpädagogik systematisch strukturiert in ein Studium wechseln. Nach den kirchenrechtlichen Vorgaben müssen Diakoninnen und Diakone eine Doppelqualifikation nachweisen, indem sie eine kirchlich-theologische mit einer sozialen, pädagogischen oder pflegerischen Qualifikation verbinden. Mittelfristig soll es auch berufsbegleitende Masterstudiengänge geben, sodass dann auch ein Durchstieg bis zur Promotion möglich sein wird. Angesichts des auch in diakonischen und kirchlichen Arbeitsfeldern sichtbar werdenden Fachkräftemangels trägt das Projekt "StuDiT" dazu bei, dauerhaft Fachkräfte und Funktionseliten für diese Bereiche zu sichern.

 

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg:  

http://www.eh-ludwigsburg.de/hochschule/studit.html

 

PD Dr. Axel Bernd Kunze (Gesamtschulleiter EFSP)

 

Ausdruck vom 25.11.2017
Oberlinstraße 4
71384 Weinstadt-Beutelsbach
Telefon 07151 99 34-0
Telefax 07151 99 34-50
Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.grossheppacher-schwesternschaft.de